zum Seiteninhalt

Suchmaschinenoptimierung München Oberhaching SEO

Diese Seite unterscheidet sich von den übrigen Seiten der Website darin, dass ihr Inhalt für Suchmaschinen optimiert also suchmaschinenoptimiert wurde.

München Suchmaschinenoptimierung Oberhaching Suchmaschinenoptimierung

Ansonsten lege ich Webseiten in erster Linie benutzerfreundlich an, funktionell und inhaltlich einwandfrei, textlich und stilistisch hoffentlich einigermaßen interessant (auch wenn diese Webseiten natürlich keine packende Prosa oder Poesie sein können ...

Aber: Manche Kunden verlangen für ihre Seiten und Produkte eine Suchmaschinenoptimierung und ihnen ist jedes Mittel recht, ein hohes Ranking bei Google zu erreichen. Ja – sie sind fast entrüstet, wenn die Suchmaschinenoptimierung nicht sofort den ersten Platz beim Ranking in Google bringt bzw. sie auf der ersten Seite in Suchmaschinen Ergebnissen auftauchen (obwohl das alle 5 Millionen anderen ja auch schaffen möchten)

Ich arbeite nur mit legalen Methoden und muss mich jetzt schon fast überwinden, erneut das Wort Suchmaschinenoptimierung und auch München sowie Oberhaching zu verwenden, also am besten nebeneinander stehend: ”Suchmaschinenoptimierung München“ als auch – weil Google komischerweise die andere Reihenfolge anders berechnet so herum: ”München Suchmaschinenoptimierun“. Dasselbe sollte ich jetzt mit Oberhaching machen... am besten weiter oben ... weshalb ich es gleich noch als Zwischenüberschrift einfüge...

Kommen Sie sich jetzt schon ein bisschen veräppelt vor? Ich bin total unschuldig und möchte Sie garantiert nicht für dumm verkaufen. Aber was ich eigentlich sagen wollte, ist jetzt schon wieder auf Kosten der Begriffe Suchmaschinenoptimierung München untergegangen...

Es gibt sogar Empfehlungen wieviel Prozent des Textes suchmaschinenoptimierte Keywords einnehmen sollen... und teure SEO Analysen und Seminare zur Suchmaschinenoptimierung, wo Ihnen genau das ans Hez gelegt wird. Oder auch Verlinkungsstrategien zur vereinten konzertierten Suchmaschinenoptimerung. Quasi ein Google Gegenverschwörungsring.

Richtig, wir sprachen von legalen Methoden der SEO, also Suchmaschinenoptimierung... Und um zu verkaufen, sprich: Kunden zu ergattern, die nur die erste Seite in Google Ergbnissen lesen (weil sie zu faul, dumm oder schlichtweg uninteressiert sind, auch zur nächsten Seite zu blättern oder gar unter Einstellungen (das Link dazu ist ganz oben rechts auf der Google Startseite) festzusetzen, immer 100 Ergebnisse pro Seite anzeigen zu lassen... , muss man diese dämlichen Wiederholungen vornehmen.

Es gibt sogar riesige Statistiken und Analysen, in denen scheinbar hieb- und stichfest der Googlealgorithmus, sprich: das schlaue Rechenriesenprogramm, das all die in das Ranking beeinflussenden Faktoren akribisch und akrobatisch in eine gnadenlose Gewinner und Verliererliste einfließen lässt – auseinandergenommen und langatmig schwafelnd erklärt wird (auch aus dem Grund, dass diese Erklärungseiten suchmaschinenoptimiert wurden ;-). Und apropos Schwafeln: „Suchmaschinenoptimierung in München“ und Umgebung hatte ich bestimmt einen langen Absatz lang nicht erwähnt...

Wie gesagt, diese Seite hier habe ich nur angelegt für den Fall, dass potientielle Kunden mich fragten, warum ich denn nicht auf Platz 1 rangierte, obwohl ich doch Suchmaschinenoptimierung – noch dazu in München bzw. seit Dez 2008 in Oberhaching – anböte.

Wenn ich dann wahrheitsgemäß antworte, dass mir das nicht wichtig sei, lachen sie oft nur leicht hysterisch auf, weil sie sich das nicht vorstellen können (und lachen um so länger und lauter je wichtiger für sie selbst Google ist ...)

Deshalb hier mein bescheidener Versuch, mit Suchmaschinenoptimierung auch einen Platz unter den den ersten Tausend zu erreichen. (Denn es gibt wohl keinen schwierigeren Begriff als diesen für die Google Optimierung... pardon: Suchmaschinenoptimierung ... ;-)

Es ist ein Katz- und Mausspiel, ein Poker, ein Wettlauf, und ich möchte nicht wissen, wieviele Leute in Deutschland - und München und Oberhaching, Suchmaschinenoptimierung in fast spielesüchtiger Manie betreiben. Und wieviele Webseitenbetreiber statt Sportwetten und Fußballergebnisse Tabellen von Rankings lesen und täglich, stündlich, ihre eigenen Statistiken aufrufen, womöglich die Ergebnisse als Tortendiagreamme aufbereiten, die Konkurrenzseiten misstrauisch überwachen und von Schlüsselbegriffen wie z.B „Suchmaschinenoptimierung in München“ lange Listen mit Varianten von Seiten anfertigen , die sie wann wie nachoptimiert hatten, um dann wieder das Ranking zu checken.

Natürlich muss ich das auch ein wenig machen für meine Kunden, aber ich mache das cool, ohne mich und die Kunden verrückt zu machen oder ihnen dafür das Geld aus der Tasche zu ziehen, was ich könnte, denn ich verstehe mich als sehr gute Suchmaschinenoptimiererin – mit legalen und die Kunden nicht vergraulenden Methoden (achja, dazu müsste ich ja jetzt schon wieder Suchmaschinenoptimierung und München erwähnen...) und damit sind meine Kunden seit Jahren zufrieden.

Sie sollen sich ja auch auf ihre Fähigkeiten, Produkte und Services, also ihre eigentliche Arbeit und Kunden konzentrieren, und nur ab und an, aber regelmäßig (1 - 2 Mal pro Jahr ist ausreichend) ihre Webseiteninhalte überprüfen, aktualisieren oder ergänzen, straffen und – falls nötig – korrigieren.

Eine weitere Empfehlung ist übrigens, den suchmaschinenoptimierten Text nicht zu lange sein zu lassen, ...

Deshalb entschuldigen Sie mich jetzt bitte – ich möchte heute noch ein paar vernünftige Webseiten anlegen, für menschliche Benutzer und nicht nur für Suchmaschinenroboter :-)

Denn wieviel echten einmaligen Content hat jetzt diese Seite gehabt, hmmm?

(Und dann gucken wir mal in ein paar Wochen, wie gnädig die Suchmaschinen Robots waren ;-)

Und wieviel die Konkurrenz sich abgeguckt hat, um ihre Seiten auf Suchmaschinenoptimierung München suchmaschinenzuoptimeren ...

ächz ....

SOON
SOON
SOON