zum Seiteninhalt
DURCHHAUS - Kunst, Kultur und Kommunikation.
Webdesign - Christiane Bärwald – Schauspielerin
Webdesign - Judith Huber - Schauspielerin Theatermacherin Performance
Webdesign - Schauspieler Michael Mendl
Webdesign - Carolin Fink - Schauspielerin, Klavier, Gesang
Webdesign - Artetonal Schule für Musik

DURCHHAUS –
Kunst, Kultur und Kommunikation.

komplette Website
online und Pflege seit Jan 2012
www.durchhaus.de

bilder

Website Screenshot 1 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 2 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 3 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 4 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 5 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 6 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 7 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 8 - Kunde - DURCHHAUSWebsite Screenshot 9 - Kunde - DURCHHAUS Website Screenshot 10 - Kunde - DURCHHAUS Website Screenshot 11 - Kunde - DURCHHAUS Website Screenshot 12 - Kunde - DURCHHAUS

aufgabe

Zu einem spannenden Projekt, in dem Kunst und Leute zwanglos zusammengebracht werden sollen – nämlich in vierteijährlichen Veranstaltungen in einem sog. Durchhaus, das max. 100 Personen fasst, soll es eine Website geben, die zwar Informationen geben soll und Lust auf Kunst, aber nicht die tatsächlichen Zusammenkünfte ersetzen. Flankiert wird das Projekt mit schönen gedruckten, gestempelten und signierten Booklets.

konzept

details

erfolg

Die Site ist schnell, klar, übersichtlich; in ihrer Farbigkeit individuell und in den Bildansichten großzügig und aussagekräftig.

Die Künstlerin besitzt jetzt ein wunderschönes Portfolio, mit dem sie sich einem breiten Publikum und potentiellen Kunden in einer Ausführlichkeit und Farbigkeit vorstellen kann, wie es anders kaum möglich wäre (denn die Herstellung von Broschüren oder Katalogen/Büchern oder eine fortlaufende Präsens in Ausstellungen oder Galerien ist sehr viel arbeits-, aufwands-, kostenintensiver).

So bleibt einer Einzelperson und Künstlerin mit einem Online-Portfolio mehr Zeit für ihre eigentlichen Aufgaben und Fähigkeiten.

Natürlich führt die alleinige Website-Präsenz nicht automatisch zu einem gigantischen Besucher- oder Kundenandrang. Einer Bekanntmachung der URL auf Flyern und Visitenkarte, der Eintrag in ausgewählte Kunstportale oder das Branchenbuch, also einfachen, aber regelmäßgen PR Maßnahmen, ist immer anzuraten. Aber das praktische an einer Website ist, dass man z.B. schon in einer kleinen Anzeige oder mit kleiner Abbildung und der Websiteadresse werben kann, in der sich dann alle Pracht entfaltet.

zukunft

Die Site wird von Zeit zu Zeit um aktuelle Werke bzw. Termine zu Vernissagen ergänzt werden.

Eine Erweiterung in mehrere Galerien ist problemlos möglich – so könnte es z.B. bei Acrylgemälden die kleinen Vorschaureihen mit Unternavigation 1, 2 und 3 geben.

Eine Herausnahme von Werken, die nicht mehr gezeigt werden sollen, weil sie z.B. verkauft wurden, ist genauso leicht vorzunehmen.

Es wäre auch denkbar, für besonders Interessierte und wegen der Vollständigkeit und Chronologie einen Menüpunkt Archiv einzuführen, um über die Jahre hinweg alle Werke aufzuführen.

Eine Änderung oder Aufteilung der Menüpunkte wäre ebenso sehr einfach – falls z.B. die Gemälde nach Inhalten oder Motiven oder die Illustrationen nach Buchgenre aufgeteilt werden sollen)

SOON
SOON
SOON