zum Seiteninhalt
Webdesign - Katharina Hesedenz - Journalistin
Webdesign - Aladdin Knowledge Systems
adhoc:pr - Public Relation Agentur
Webdesign - Kiefernchirurgische und zahnärztliche Praxis MKG
Webdesign - seinodernichtsein Schauspielerwebsites
Webdesign - Archiv Verlag Werner - Historische Stiche, Kalender, Grußkarten

Katharina Hesedenz –
Journalistin

komplette Website
Herbst 2007 bis Winter 2009
www.katharinahesedenz.de

(die Kundin möchte Ende 2009 nurmehr eine virtuelle Visitenkarte statt ganzer Website zeigen, weil sich die Websiteaktivitäten mit ihrer Festanstellung kreuzen würden, s. a. unten zukunft/addendum)

bilder

Website Screenshot 1 - Katharina Hesedenz - JournalistinWebsite Screenshot 2 - Katharina Hesedenz - JournalistinWebsite Screenshot 3 - Katharina Hesedenz - JournalistinWebsite Screenshot 4 - Katharina Hesedenz - JournalistinWebsite Screenshot 5 - Katharina Hesedenz - JournalistinWebsite Screenshot 6 - Katharina Hesedenz - JournalistinWebsite Screenshot 7 - Katharina Hesedenz - JournalistinWebsite Screenshot 8 - Katharina Hesedenz - Journalistin

aufgabe

Konzept, Gestaltung und Programmierung einer repräsentativen Website für eine erfahrene Journalistin, die u.a. seit vielen Jahren für die deutsche VOGUE arbeitet.

In ästethisch ansprechender Weise sollen zunächst nur einige wenige ihrer Texte online gestellt werden. Ein Logo soll passend dazu angelegt werden.

konzept

details

erfolg

Die Werke der Journalistin finden endlich eine beständige Abrufbarkeit. Fülle und Vielseitigkeit ihrer Tätigkeit werden erfahrbar. Die abfotografierten Referenzen in Bild, Text, Titel und Erscheinungsdatum beweisen ihre Kompetenz (ein jeder könnte ja behaupten, sein Texten seien hier und dort schon veröffentlich worden).

Alle Beispiele der Journalistin sind schnell durchzusehen.

Kurzbiographie und Kundenliste runden Ihre Selbstdarstellung ab.

zukunft

Bis jetzt ist es ausreichend nur eine Auswahl an Texten online komplett aufzubereiten.

Denkbar wäre natürlich eine Aufteilung der Site in weitere Unterseiten, so dass jedem Artikel eine eigene Webseite zugeordnet wird. Statt eine lange Seite zu scrollen oder mittes Untermenü hinzuspringen, würde der User von Seite zu Seite zu klicken.

Andererseits ermöglichen der Journalistin lange Seiten mit mehreren Artikeln selber die Übersicht über ihre Artikel zu bewahren und Korrekturen und Ergänzungen schneller vornehmen zu können. Es muss einfach abgewogen werden, wie man ihr das Handling der Site für die Zukunft am besten und einfachsten einrichtet, auch unter Berücksichtung des damit verbundenen Zeit- und Kostenaufwands.

Keinesfalls sollen alle Texte der Journalistin online gezeigt werden – das würde die Zielgruppe nur langweilen – sondern immer nur eine gute (und aktuelle) Auswahl. Deshalb ist eine Aktualisierung alle 3-6 Monate empfehlenswert, in der ein paar Texte ergänzt und andere dafür herausgenommen werden.

(Diese können optional in ein Archiv übernommen werden, so dass auch die Journalistin eine Chronologie und Vollständigkeit ihrer Texte für sich abrufbar hat)

ADDENDUM Dezember 2009

Katharina Hesedenz möchte bis auf weiteres statt einer kompletten Website nurmehr eine virtuelle Visitenkarte zeigen, weil es bei ihrer künftigen Festanstellung nicht gern gesehen würde, wenn sie nebenher die journalistische Tätigkeit auch auf einer eigenen Website vorzustellte.

Die Website mit allen Dateien, Texten und Abbildungen bleibt auf jeden Fall archiviert und kann bei Bedarf reaktiviert werden.

SOON
SOON
SOON